Smile App

Smile App - Datenschutzerklärung

Die Helvetia Versicherungen AG, Hoher Markt 10-11, 1010 Wien, stellt dir durch ihren Onlinevertrieb "Smile" die Softwareapplikation "Smile App" gemäß den für diese geltenden Nutzungsbedingungen zur Verfügung. Der Einfachheit halber wird die Helvetia Versicherungen AG daher im Folgenden "Smile" bezeichnet.

Bei der Nutzung der SmileApp kann es zur Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten kommen, worüber wir dich im Folgenden gerne näher informieren. Datenschutz ist Vertrauenssache und dein Vertrauen ist Smile wichtig. Wir respektieren deine Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte. Der Schutz und die gesetzeskonforme Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen. Wir achten daher stets darauf, bei Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten die geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere das Datenschutzgesetz idgF („DSG“), die Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) und das Versicherungsvertragsgesetzes (VersVG) einhalten.

Deine persönlichen Daten werden nur im Rahmen deiner Beziehung zu Smile verwendet. Smile gibt keine personenbezogenen Daten ohne dein Wissen und ohne dass es notwendig ist an Dritte weiter. Es werden auch keine anderen Informationen an die Gerätehersteller oder die Stores weitergegeben.

Wer verantwortet meine Daten? Und wo liegt der Geltungsbereich?

Verantwortlicher der Datenverarbeitung

Verantwortlicher für die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der Funktion Drive Coach ist:

Helvetia Versicherungen AG
Hoher Markt 10-11
1010 Wien
Telefon: 050 222-1000
Fax: 050 222-91000
E-Mail: info@helvetia.at

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie zudem per E-Mail unter datenschutz@helvetia.at kontaktieren.

Geltungsbereich der Smile App

Diese Datenschutzerklärung ist auf die Verarbeitungen von personenbezogenen Daten im Rahmen der Smile App und der über diese angebotenen Funktionen anwendbar. Falls für bestimmte Funktionen ergänzende Datenschutzerklärungen bestehen, werden dir diese gesondert zur Kenntnis gebracht. In der Smile App können Links vorhanden sein, die auf Internetseiten anderer Anbieter führen. Auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch diese Anbieter ist diese Datenschutzerklärung nicht anwendbar.

Welche Daten werden verarbeitet? Was ist der Zweck der Verarbeitung? Und wie ist die Rechtsgrundlage?

Installation der Smile App, Nutzungsanalyse

Infolge der Installation der Smile App auf Ihrem Endgerät werden durch Smile folgende Daten verarbeitet:

- Anonyme Benutzer-ID
- Datum, Zeit und Dauer der Installation
- Gerätespezifische Informationen wie z.B. Gerätetyp, Hersteller, Version des Betriebssystems
- IP-Adresse
- Angaben über die Nutzung der Smil eApp

Wir verarbeiten diese Daten im Rahmen der Installation und des technischen Betriebs der SmileApp. Diese Verarbeitung erfolgt auf Basis des Art 6 Abs 1 lit b DSGVO (Erfüllung der Nutzungsbedingungen und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen) sowie Art 6 Abs 1 lit f DSGVO (berechtigtes Interesse), zumal Smile ein berechtigtes Interesse daran hat, die Nutzung der Smile App durch hierzu berechtigte Personen sicherzustellen.

Weiters verarbeiten wir diese Daten zum Zweck der laufenden Verbesserung der Smile App sowie der Beantwortung eventueller Anfragen, die wir von Nutzern erhalten. Die Verarbeitung für diese Zwecke erfolgt auf Basis von Art 6 Abs 1 lit f DSGVO (berechtigtes Interesse) um unser berechtigtes Interesse daran, die Funktionsfähigkeit der Smile App sicherzustellen, zu wahren. 

Registrierung und Logins in der Smile App

Zur Erstellung eines Benutzerkontos in der Smile App wirst du gebeten, Informationen zur Verfügung zu stellen, anhand derer wir deine Identität überprüfen, ein personalisiertes Benutzerkonto erstellen und die Freischaltung für bestimmte Funktionen der SmileApp vornehmen. Wenn Sie sich registrieren, werden von Smile folgende Daten verarbeitet:

- Angaben zu deiner Person: Name, Geburtsdatum
- Kontaktdaten: Telefonnummer und E-Mail Adresse

Diese Informationen verarbeiten wir auf Basis deiner Einwilligung gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO und aufgrund von Art 6 Abs 1 lit b DSGVO (Erfüllung der Nutzungsbedingungen und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen) dazu, um deine Identität zu verifizieren und Ihnen Benachrichtigungen bzw. Sicherheitscodes per E-Mail und/oder SMS zuzusenden und so Ihre Registrierung zu ermöglichen.

Weiters verarbeiten wir diese Daten zu Zwecken der Feststellung, ob du über ein Benutzerkonto in der Smile App verfügst sowie zur Verwaltung deines Benutzerkontos und in weiterer Folge auch zur Durchführung deines Logins in der Smile App. Diese Verarbeitungen erfolgen auf Basis von Art 6 Abs 1 lit b DSGVO (Erfüllung der Nutzungsbedingungen und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen) sowie auf Basis von Art 6 Abs 1 lit f DSGVO (berechtigtes Interesse), zumal wir ein berechtigtes Interesse daran haben, Ihnen die SmileApp in dem von Ihnen gewünschten Umfang bereitzustellen. 

Vertragsmanagement in der Smile App

Über dein Benutzerkonto in der Smile App stellen wir dir Informationen über deine bestehenden Smile Verträge zur Verfügung, die du jederzeit einsehen kannst. Hierzu werden von Smile Daten zu deinem jeweiligen Versicherungsverhältnis verarbeitet, und zwar:

- Angaben zum versicherten Objekt
- Angaben zum versicherten Risiko
- Polizzennummer
- Umfang des Versicherungsschutzes
- allgemeine Angaben zum Vertrag und zur Prämie
- Versicherungsantrag
- Beratungsprotokoll

Wir verarbeiten diese Daten auf Basis von Art 6 Abs 1 lit b DSGVO (Erfüllung der Nutzungsbedingungen und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen) Art. 6 Abs. 1 lit (Vertragserfüllung) sowie auf Basis von Art 6 Abs 1 lit f DSGVO (berechtigtes Interesse), zumal wir ein berechtigtes Interesse daran haben, dir über die SmileApp, eine von dir gewünschte Funktion bereitzustellen. 

Angebotseinholung und Vertragsabschluss über die Smile App

Wenn du über die Smile App die Funktion zur Einholung von Angeboten zu bestimmten Versicherungsprodukten und zum anschließenden Abschluss eines Versicherungsvertrages nutzt, wirst du von der Smile App automatisch zur Website von Smile www.smile-insurances.com weitergeleitet. Dort kannst du dann den gewünschten Dienst in Anspruch nehmen. Deine Daten werden von Smile gemäß der dort ersichtlichen allgemeinen Datenschutzerklärung verarbeitet.

Schadensmeldungen über die Smile App

Wenn du über die SmileApp die Funktion zur Schadenmeldung verwendest, wirst du automatisch zur Website von Smile www.smile-insurances.com weitergeleitet. Dort kannst du dann den gewünschten Dienst in Anspruch nehmen. Deine Daten werden von Smile gemäß der auf der Website einsehbaren allgemeinen Datenschutzerklärung verarbeitet.

Anonyme Nutzungsanalyse

Bei Nutzung der Smile App können Informationen gesammelt werden, um allgemeine Vorlieben und Affinitäten zu Produkten oder Dienstleistungen von Smile abzuleiten. Diese allgemeine Nutzungsanalyse erfolgt gestützt auf vollständig anonymisierten Daten und daher ohne Personenbezug. 

Google Firebase

Für gewisse Funktionen in der Smile App werden die Dienste des Anbieters Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, (im Folgenden "Google") eingesetzt. Google Firebase ist eine Plattform für Entwickler von Apps für mobile Geräte und Websites. Der Anbieter wird für folgende Funktionen eingesetzt:

- Versenden von Push-Nachrichten
- Erstellen von Crash-Reports
- Cloud Messaging
- Analytics

Bei keiner dieser Funktionen werden an Google personenbezogene Daten gesendet, an Hand derer ein Nutzer eindeutig identifizierbar ist. Die Europäische Kommission hat in
ihrem Angemessenheitsbeschluss vom 10.07.2023 zu C(2023) 4745 zudem festgestellt, dass die Vereinigten Staaten ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten gewährleisten, die innerhalb des neuen Rahmens aus der EU an US-Unternehmen übermittelt werden.

a) Push-Nachrichten:

Mittels Push-Nachrichten kannst du auf deinem Endgerät außerhalb der Smile App über aktuelle Ereignisse benachrichtigt werden. Diese Nachrichten werden über Google wie auch ihren Betriebssystem-Anbieter versendet.

Nach dem Download der Smile App registriert sich dein Endgerät dazu automatisch beim Push-Service von Google. Der Service sendet im Anschluss eine Registration-ID (sog. Token) an das registrierte Endgerät. Der Token wird von der Smile App an den Server von Google geschickt und dort in einer Datenbank gespeichert. Soll eine Push-Nachricht versendet werden, sendet der Server von Google die gewünschte Nachricht mit dem Token an den Push-Service, der die Push-Nachricht an Ihr Endgerät weiterleitet. Dazu werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet. Es können die folgenden Informationen durch Google verarbeitet werden:

- Installierte Version der App
- Datum der Push-Nachricht Aktivierung
- Gerätebezeichnung
- Geräte ID (eindeutige ID)
- Hardware ID
- Letzte Öffnung der App
- Sprache der App
- Sprache des Endgerätes
- Login-Status
- Betriebssystem des Endgeräts (iOS oder Android)
- Technische Informationen zur Schnittstelle (SDK Version)

Push-Nachrichten werden nur versendet, wenn du dazu eingewilligt hast. Den Erhalt von Push-Nachrichten kannst du jederzeit in deinen Geräteeinstellungen aktivieren bzw. deaktivieren. Die Daten werden für Analysezwecke in der Cloud von Google gespeichert.

Informationen zur Verarbeitung dieser Daten durch Google entnimmst du bitte der Informationsseite von Google www.firebase.google.com/support/privacy.

b) Crash Reporting:

Für die Analyse von Crashs der SmileApp können folgende Informationen verarbeitet werden:

- Betriebssystem-Version
- Geräteinformationen
- Geräteidentifikation

Die Geräteidentifikation ist relevant, um z.B. Fehler im System der Smile App beheben zu können. Die Instance-ID identifizieren eine App-Installation, nicht aber einzelne Nutzer. Beim Löschen der Smile App geht diese Information wieder verloren. Die Daten werden durch Google nach 180 Tagen gelöscht.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die in deinem Browser zwischengespeichert werden. Diese stammen von aufgerufenen Internetseiten wie beispielsweise Google und enthalten Angaben wie die Adresse der aufgerufenen Seiten, deine E-Mailadresse und deinen Namen. Cookies werden genutzt, um mit einer Internetseite bzw. Domain verbundene Informationen für einige Zeit lokal auf dem Computer zu speichern und dem Server auf Anfrage wieder zu übermitteln. Cookies können außerdem verwendet werden, um die Nutzung der Internetseite zu analysieren.

Social Media-Cookies stellen eine Verbindung zu deinen sozialen Netzwerken her und Inhalte unserer Seiten können in sozialen Netzwerken geteilt werden. Werbe-Cookies von Dritt-Anbietern sammeln Informationen, die dabei helfen, Werbung besser an deine Interessen anzupassen. In einigen Fällen umfasst die Verwendung dieser Cookies die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Du kannst die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung deines Browsers verhindern; wir weisen dich jedoch darauf hin, dass du in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Internetseiten vollumfänglich nutzen kannst, dass dir Werbung angezeigt wird, die nicht relevant für dich ist oder dass du keine direkte Verbindung zu Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken herstellen kannst.

Cookies, die zur Verwendung der Smile App und ihrer Funktionen nicht unbedingt notwendig sind, werden von Smile nur infolge Ihrer vorangehenden Einwilligung verwendet.

Adobe Analytics

Wenn du der Verwendung zustimmst, nutzt die Smile App Adobe Analytics, einen Webanalysedienst der Adobe Systems Inc. (“Adobe“). Adobe Analytics verwendet Cookies. Die durch das Adobe erzeugten Informationen über deine Benutzung der Smile App (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Adobe in UK übertragen und dort gespeichert. Adobe wird diese Informationen verwenden, um deine Nutzung unserer Smile App auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung und der Nutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Adobe diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Adobe verarbeiten. Adobe wird in keinem Fall deine IP-Adresse mit anderen Daten in Verbindung bringen.

Google AdWords Conversion Tracking und Google Remarketing

Wenn du der Verwendung zustimmst, nutzt die Smile App Google AdWords Conversion Tracking und Google Remarketing für Werbezwecke.

Nachdem du auf eine AdWords-Anzeige geklickt hast, öffnet sich ein Cookie, das für die Leistungsbestimmung des Google AdWords Conversion Trackings zuständig ist. Im Rahmen von Google Remarketing wird mit Cookies dein Surfverhalten zu Marketingzwecken anonym gesammelt und dazu verwendet, Werbeangebote an deine Interessen anzupassen. Durch die eben genannten Technologien werden keine personenbezogenen Daten erhoben oder gespeichert.

Was bedeutet Profiling? Und was gilt für Datenweitergabe an Dienstleister?

Profiling und automatisierte Einzelentscheidungen

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten, um bestimmte persönliche Aspekte, wie wirtschaftliche Lage, Gesundheit, Interessen, Verhalten oder Ortswechsel zu analysieren. Mittels Profiling kann Smile Kundensegmente erstellen, damit Smile dir individualisierte und auf deine Kundenbedürfnisse besser abgestimmte Werbung oder Angebote unterbreiten kann. Durch den Einsatz von Datenanalyseverfahren gewinnt Smile zusätzlich statistische Informationen.

Weitergabe von Daten an Dienstleister

Smile ist berechtigt, personenbezogene Daten im Rahmen der vorstehenden Verarbeitungszwecke an Auftragsverarbeiter weiterzugeben, welche die personenbezogenen Daten im Rahmen eines Auftragsverhältnisses verarbeiten.

Auftragsverarbeiter erhalten nur Zugriff auf personenbezogene Daten, soweit dies im Rahmen ihrer Dienstleistungserbringung oder der Kooperation erforderlich ist. Wir schließen mit jedem Auftragsverarbeiter zudem entsprechende Vereinbarungen gemäß Art 28 DSGVO ab. Eine Auflistung der Auftragsverarbeiter findest du hier: https://www.smile-insurances.com/content/dam/smile/at/main/global/rechtliche-hinweise/Empf%C3%A4ngerliste%20Helvetia%20Smile%202023-08-01.pdf

Darüber hinaus ist Smile berechtigt, Benutzerdaten weiterzugeben, sofern dies zur Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften, bei Gerichtsverfahren, auf Verlangen der zuständigen Gerichte und Behörden oder aus anderen rechtlichen Verpflichtungen notwendig ist.

Zur Authentifizierung bei der Registrierung und beim Anmelden in der Smile App erhalten Sie einen Code via SMS. Diese SMS wird von der AWS generiert und versendet.

Welche Dateninformation erhält Smile mittels Fingerabdrucks- und Gesichtserkennung?

Fingerabdrucks- und Gesichtserkennung

Mit bestimmten Endgeräten kannst du gewisse Funktionen (z.B. Anmeldung in der Smile App) auch mit Fingerabdrucks- oder Gesichtserkennung durchführen. Dazu müssen die entsprechenden Einrichtungen und Einstellungen auf ihrem Endgerät vorgenommen werden. Smile erhält dabei von den durchführenden Dienstleistern bzw. deinem Endgerät nur die Information, ob die Authentifizierung erfolgreich war. Ein Zugriff auf biometrische Daten wie Fingerabdrucks- oder Gesichtserkennungsdaten erhält Smile nicht.

Betreffend diese Daten ist der jeweilige Dienstleister verantwortlich. Informationen zur Datenverarbeitung durch den entsprechenden Dienstleister entnimmst du bitte den Datenschutz- und Nutzungsbedingungen des Dienstleisters.

Wie lange werden meine Daten gespeichert? Welche Daten stelle ich für die Funktion der App bereit? Und wie wird die Datensicherheit sichergestellt?

Speicherdauer

Deine personenbezogenen Daten werden solange verarbeitet, wie dies zur Erfüllung der genannten Zwecke erforderlich ist. Grundsätzlich werden deine Daten gelöscht, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind oder eine Löschung aus anderen Gründen angezeigt ist. Deine Daten werden jedoch aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten, aus Beweisgründen oder sofern eine rechtsgültige Ausnahme besteht für eine bestimmte Zeit aufbewahrt. Details findest du hier: https://www.smile-insurances.com/at/main/de/home/rechtliche-hinweise/datenschutzerklaerung.html

Datenbereitstellung

Der Nutzer hat für bestimmte Funktionen der Smile App personenbezogene Daten bereitzustellen. Kommt er dem nicht nach, so kann die Nutzung dieser Funktionen der Smile App beeinträchtigt oder nicht möglich sein. 

Datensicherheit

Für die Smile App werden angemessene, technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um unerlaubte Zugriffe und unbefugte Verarbeitungen zu verhindern. Diese orientieren sich am aktuellen Stand der Technik sowie internationalen Standards und werden regelmäßig überprüft.

Deine persönlich identifizierbaren Informationen werden sicher in unseren Datenbanken gespeichert und wir verwenden standardmäßige, kommerziell weit verbreitete Sicherheitspraktiken, wie Verschlüsselung, Pseudonymisierung und Firewalls, um deine Informationen zu schützen.

So wirksam die Verschlüsselungstechnologie auch sein mag, kein Sicherheitssystem ist oder bleibt unzugänglich. Aus diesem Grund können wir, obwohl wir alle aktuellen technologischen Praktiken anwenden, weder die Sicherheit unserer Datenbank vollständig garantieren, noch können wir garantieren, dass die von dir bereitgestellten Informationen nicht abgefangen werden, da sie auf dein eigenes Risiko über das Internet an Smile übertragen werden.

Dein Endgerät befindet sich jedoch außerhalb des von Smile kontrollierbaren Sicherheitsbereichs. Daher besteht trotz den getroffenen Sicherheitsmaßnahmen die Möglichkeit, dass Daten bei der Nutzung der Smile App verloren gehen oder von Dritten abgefangen und/oder manipuliert werden können. Es obliegt dir als Nutzer der Smile App, sich über die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen zu informieren und in Bezug auf Ihr Endgerät geeignete Maßnahmen (z.B. aktuellstes Betriebssystem, verschlüsselter Internetzugang etc.) zu treffen.

Gerätehersteller und App Stores

Informationen darüber über, welche Daten bei der Installation und Nutzung der Smile App durch deinen Gerätehersteller und den jeweiligen App Store Anbieter verarbeitet werden, entnimm bitte den jeweiligen Datenschutzerklärungen der jeweiligen Hersteller und Anbieter. Smile hat auf die Datenverarbeitung durch den Hersteller und Anbieter keinen Einfluss. Es obliegt dir als Nutzer z.B. über die entsprechenden Geräteeinstellungen die Verarbeitung bestimmter Daten durch Ihren Anbieter zu erlauben oder zu unterbinden.

Zugriffsrechte der Smile App

Gewisse Funktionen der Smile App können nur mit Zugriff auf bestimmte Funktionen deines Endgeräts bereitgestellt werden. Dazu können etwa folgende Zugriffsrechte benötigt werden, die du in den Geräteeinstellungen deines Endgeräts vor der Nutzung entsprechend freigeben müssen.

- Push-Mitteilungen: Ermöglicht die Benachrichtigung über diverse Informationen außerhalb der Smile App.

Was sind meine Rechte als betroffene Person?

Deine Rechte als betroffene Person

Als betroffene Person haben Sie gemäß den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gegenüber Smile die folgenden Rechte:

Recht auf Auskunft (Art 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre von Smile verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie können Smile Ihr Auskunftsbegehren schriftlich und unter Beilage einer Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises zusenden.

Recht auf Berichtigung (Art 16 DSGVO)

Sollten trotz der Bemühungen von Smile um Datenrichtigkeit und Aktualität falsche Informationen über Sie gespeichert sein, werden diese auf Ihre Aufforderung hin berichtigt.

Recht auf Löschung (Art 17 DSGVO)

Sie haben Anspruch auf Löschung Ihrer Daten aus dem System von Smile, sofern die hierfür in Art 17 DSGVO vorgesehenen Voraussetzungen erfüllt sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DSGVO)

Sie haben Anspruch darauf, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn die hierfür in Art 18 DSGVO vorgesehenen Voraussetzungen erfüllt sind.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Smile bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sowie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch Smile zu übermitteln, wenn die hierfür in Art 20 DSGVO vorgesehenen
Voraussetzungen erfüllt sind.

Recht auf Widerspruch (Art 21 DSGVO)

Sie können einer Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe des Art 21 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.

Widerruf von Einwilligungen

Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Grund mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Vom Widerruf der Einwilligung bleibt die Rechtmäßigkeit der bis dahin auf Grundlage der Einwilligung erfolgten Datenverarbeitung unberührt. Dies gilt auch für eine Datenverarbeitung, die aufgrund des Vorliegens eines anderen Rechtfertigungsgrundes gemäß Art 6 DSGVO fortgesetzt wird. 

Beschwerdemöglichkeit

Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihnen in den gesetzlich genannten Fällen auch die Möglichkeit offensteht, bei der Österreichischen Datenschutzbehörde Beschwerde einzulegen.

Smile App - Nutzungsbedingungen

Die Softwareapplikation "Smile App" wird dir („Nutzer“) durch Smile, Onlinevertrieb der Helvetia Versicherungen AG, Hoher Markt 10-11, 1010 Wien (in der Folge kurz "Smile" genannt), gemäß den vorliegenden Nutzungsbedingungen zur Verfügung gestellt.Diese Nutzungsbedingungen untergliedern sich in allgemeine Bestimmungen, welche die Nutzung der Smile App sowie aller ihrer Funktionen generell regeln und besondere Bestimmungen, welche nur für die Nutzung des Rewards-Programmes gelten.

Welche Nutzungsvoraussetzungen gelten?

Die Nutzung der Smile App setzt voraus, dass der Nutzer wirksam seine Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen erteilt hat. Sie ist zudem nur natürlichen Personen gestattet, die das 14. Lebensjahr vollendet haben und Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind.

Sofern die Nutzung bestimmter Funktionen der Smile App zusätzlich gesonderten oder ergänzenden Nutzungsbedingungen unterliegt, setzt die Nutzung dieser Funktionen voraus, dass der Nutzer auch zu den jeweiligen gesonderten oder ergänzenden Nutzungsbedingungen wirksam seine Zustimmung erteilt hat.

Die Nutzung aller Funktionen der Smile App sowie der Abschluss von Rechtsgeschäften (z.B. Aktivierung Gratisprodukte, Abschluss von Versicherungsverträgen) kann bei mündigen Minderjährigen (ab dem 14. Geburtstag bis zum 18. Geburtstag) das Vorliegen bestimmter weiterer Voraussetzungen erfordern (z.B. ein ausreichendes Einkommen aus eigenem Erwerb oder die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters).

Welchen Funktionsumfang bietet mir die Smile App?

Der Nutzer kann die Smile App mit oder ohne Registrierung nutzen; auch der Abschluss eines Versicherungsvertrages ist nicht Voraussetzung für die Nutzung.

Der Funktionsumfang richtet sich danach, ob ein Nutzer die Smile App mit oder ohne Registrierung nutzt und ob es sich um einen Kunden mit bestehendem Smile Versicherungsvertrag handelt:

Anwender ohne Registrierung («Anwender»)

  • Lifestyle Content
  • Angebotskalkulation
  • Kontaktaufnahme per Chat oder E-Mail 

Anwender mit Registrierung, ohne Vertrag («Registrierter Anwender»)

  • Lifestyle Content
  • Drive Coach (sofern verwendet)
  • Angebotskalkulation
  • Kontaktaufnahme per Chat oder E-Mail 

Kunde (mindestens 1 aktiver Vertrag)

  • Lifestyle Content
  • Drive Coach (sofern verwendet)
  • Angebotskalkulation
  • Einsicht in aktive Verträge und Dokumente
  • Beantragung neuer Versicherungsverträge
  • Schaden melden
  • Kontaktaufnahme per Telefon, Chat oder E-Mail 

Was sind meine Pflichten und Haftung als Nutzer?

Um die Smile App nutzen zu können, ist ein technisch geeignetes und funktionstüchtiges Smartphone sowie eine Verbindung des Smartphones zum Mobilfunknetz (einschließlich mobilen Internets) nötig. Die dafür entstehenden Kosten sind vom Nutzer zu tragen. Der Nutzer ist auch dazu verpflichtet, auf seinem Smartphone regelmäßig jene Sicherheitsupdates zu installieren, die von den Herstellern der von ihm genutzten Hard- und Software empfohlen werden.

Der Nutzer ist verpflichtet, sämtliche von ihm bereitgestellten Daten (insbesondere für die Registrierung) vollständig, aktuell und richtig anzugeben und diese im Falle von Änderungen zu aktualisieren. Das Risiko für etwaige nachteilige Folgen im Falle eines Verstoßes gegen diese Verpflichtungen trägt der Nutzer.

Die Zugangsdaten zur Smile App sind geheim zu halten, vor dem Zugriff durch Dritte zu schützen und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Smile ist nicht verpflichtet, die Identität des Nutzers zu überprüfen. Erfolgen über die Smile App Erklärungen des Nutzers an Smile, werden diese dem Nutzer zugerechnet, sofern keine Anhaltspunkte dafür bestehen, dass Smile begründete Zweifel an der Identität des erklärenden Nutzers haben muss. Im Falle des Verlusts der Zugangsdaten und bei unberechtigter Nutzung der Smile App durch Dritte oder einem entsprechenden Verdacht ist Smile unverzüglich zu informieren.

Der Nutzer ist verpflichtet, die SmileApp nur für die vorgesehenen (privaten) Zwecke zu nutzen, dabei urheberrechtliche und gewerbliche Schutzrechte zu achten und die Smile App nicht in einer Art und Weise zu nutzen, die den Zugang für andere Nutzer beeinträchtigt. Der Nutzer ist nicht berechtigt, die Smile App über den in diesen Nutzungsbedingungen vereinbarten Nutzungsumfang hinaus zu nutzen. Insbesondere ist er nicht berechtigt, die Smile App (außer zum eigenen, privaten Gebrauch) zu vervielfältigen oder Dritten zu überlassen. Zum Herunterladen von Inhalten ist der Nutzer nur berechtigt, soweit eine solche Funktion in der SmileApp zur Verfügung steht.

Im Falle einer Missachtung der Nutzungsbedingungen trägt der Nutzer sämtliche nachteiligen Folgen selbst und haftet bei Verschulden Smile gegenüber für alle daraus entstehenden Schäden.

Was sind die Pflichten und die Haftung von Smile auch betreffend Änderungen der App sowie der Nutzungsbedingungen?

Smile stellt dem Nutzer die Smile App kostenfrei, nicht exklusiv und auf jederzeitigen Widerruf im Falle der Einstellung der SmileApp zur Verfügung. Sofern die Smile App eingestellt und die Nutzungsberechtigung widerrufen wird, wird dem Nutzer eine angemessene Vorlaufzeit von mindestens vier Wochen gewährt. Smile ist nicht verpflichtet, die Smile App in einem bestimmten Umfang zur Verfügung zu stellen und behält es sich vor, die Smile App hinsichtlich ihrer Gestaltung und Funktionalitäten jederzeit zu ändern.

Smile ist bemüht, die Verfügbarkeit der Smile App ohne Unterbrechungen zu ermöglichen, schuldet dies aber nicht. Wartungsarbeiten und sonstige Verbindungsunterbrechungen sind jederzeit möglich. Smile haftet nicht für etwaige daraus entstehende Schäden oder sonstige Nachteile.

Smile haftet dem Nutzer bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verletzung von Vertragspflichten sowie bei Personenschäden und Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz. Die Haftung von Smile für leichte Fahrlässigkeit – ausgenommen bei Personenschäden, Verletzungen der vertraglichen Hauptpflichten sowie Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz – ist ausgeschlossen. Diese Haftungsausschlüsse bzw. -beschränkungen gelten auch für Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen,

Smile behält sich das Recht vor, die Nutzungsbedingungen, auch hinsichtlich des Zugangs zur Smile App (Voraussetzungen, Kosten hierfür und dergleichen), jederzeit anzupassen. Derartige Änderungen werden dem Nutzer in elektronischer Form (z.B. per E-Mail) mitgeteilt. Widerspricht der Nutzer diesen nicht binnen einer Frist von vier
Wochen ab Zugang dieser Mitteilung, gilt die Zustimmung als erteilt. Auf diese Folgen eines etwaigen Schweigens wird Smile in der Mitteilung hinweisen. Im Falle eines Widerspruchs gelten die bisherigen Nutzungsbedingungen weiter. Smile ist in diesem Fall jedoch dazu berechtigt, die Nutzungsbedingungen mit sofortiger Wirkung außerordentlich zu kündigen und dem Nutzer den weiteren Gebrauch der SmileApp zu untersagen. Keine Mitteilung erfolgt bei redaktionellen Änderungen, also Änderungen, die das Vertragsverhältnis nicht betreffen (z.B. Korrektur von Tippfehlern).

Wie kann die Kündigung der Nutzungsbedingungen erfolgen?

Sowohl der Nutzer als auch Smile können diese Vereinbarung (Nutzungsbedingungen) jederzeit unter Einhaltung einer Frist von vier Wochen schriftlich oder in geschriebener Form (z.B. per Brief, E-Mail) ordentlich kündigen. Das Recht zur Vertragsauflösung aus wichtigem Grund bleibt davon unberührt. Als wichtiger Grund ist es insbesondere anzusehen, wenn der Nutzer die Smile App missbräuchlich verwendet.

Sonstige Themen?

Diese Nutzungsbedingungen unterliegen ausschließlich österreichischem Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen des internationalen Privatrechts sowie des UN-Kaufrechts. Die App ist für eine Nutzung ausschließlich in Österreich vorgesehen.

Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen und der getroffenen weiteren Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der Bedingungen im Übrigen nicht berührt.

Neben den vorliegenden Nutzungsbedingungen hat der Nutzer auch die jeweils gültigen Bedingungen von Apple Store oder Google Play zu beachten.

Für die Bezahlung innerhalb der App gelten zusätzlich die Bedingungen von PSP SIX.

Der Nutzer kann Beschwerden an Helvetia Versicherungen AG, Hoher Markt 10-11, 1010 Wien, info@helvetia.at richten. Darüber hinaus können Sie sich an die Internet-Ombudsstelle, Ungargasse 64-66/3/404, 1030 Wien, www.ombudsstelle.at/beschwerde-einreichen/ oder die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) der Europäischen Kommission ec.europa.eu/consumers/odr wenden. Smile ist nicht verpflichtet, an einem Schlichtungsverfahren teilzunehmen.